Ich bleibe dann mal hier – pilgern auf dem „Alten Ochsenweg“

Das neue Jahr begannen wir Wanderuper LandFrauen mit einer Live-Reportage des bekannten Solleruper Referenten Gunnar Green im Westerkrug.
Von Wedel aus begaben wir uns mit ihm in einem roten VW Bulli Baujahr 67 auf dem Rad- und Wanderweg an schönen Reetdachkaten und Bauernhäusern vorbei Richtung Norden. In Hohenweststedt erlebten wir hautnah das jährlich stattfindende mittelalterliche „Phantasie Spectaculum“ mit Markt und Ritterkämpfen. Bei Rendsburg schwebten wir mit der da noch intakten Fähre über den Nord-Ostsee-Kanal. Weiter ging’s dann nach Haithabu. Im Heimatort wechselte unser Referent vom Bus auf’s Fahrrad. Von nun an  wurde er von seinem treuen Freund auf vier Pfoten begleitet. Wunderschöne Aufnahmen von Pflanzen, Tieren und Landschaften folgten. Der Weg, der ab der dänischen Grenze als Heeresweg bezeichnet wird, führte über mittelalterliche Brücken zu gut ausgestatteten Rastplätzen. Wir lernten das Anzünden eines Lagerfeuers kennen, speisten mit Gunnar Green und seinem Hund im Zelt, erlebten Mückentornados und später leuchtete der Mond vom Himmel. In Viborg endete der Weg an einem Pilgerstein, denn er ist ja auch ein Teilstück des berühmten Jakobsweges, doch ohne die dort zu findenden Menschenmassen.
Viele der zahlreichen Zuhörer haben Lust bekommen, den Weg selbst streckenweise abzuradeln oder zu erwandern, da er ja direkt vor unsere Haustür liegt und mit viel Beifall bedankten sich die Anwesenden für die coole Alternative um „ sich selber zu finden“.

Unser neues Halbjahresprogramm ist fertig !

Wir haben wieder ein schönes kurzweiliges Programm zusammengestellt und hoffen nun auf ganz ganz viele Teilnehmerinnen. Weibliche Gäste sind zu jeder Veranstaltung herzlich eingeladen, bei uns mal reinzuschnuppern.
Schaut einfach mal auf unserer Homepage vorbei und
unter „Programm“ findet ihr alle Informationen zu den Terminen.

Weihnachtsfeier im Speicher Wanderup mit Renate Delfs am 12. Dezember 2017

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und man traf sich wieder zur
Weihnachtsfeier im schönen winterlich geschmückten Speicher Café.
Bei Bratapfel mit Vanille-Eis oder Kürbissuppe, Tee oder Punsch gab es ausreichend Zeit zum Geniessen, Klönen und Singen von Weihnachtsliedern.
Im Anschluss daran wurde während einer kleinen Nachlese zum
Weihnachtsmarkt Raum für Lob und Kritik geboten.
Als Höhepunkt des Abends unterhielt uns Frau Renate Delfs auf humorvolle Weise mit einigen ihrer schönsten Geschichten zur Weihnachtszeit. Ihre fröhlichen aber auch nachdenklichen Texte schärften den Blick auf das Wesentliche jenseits der Welt des Konsums und es wurde ein schöner und kurzweiliger Abend.
Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest im Kreise eurer Familien mit viel Zeit zum Ausruhen und Kräfte sammeln für ein gesundes Neues Jahr 2018.